• DE

CMAS World Cup in Aix en Provence

Bronze beim Weltcup

Bronze beim WeltcupMit 38.08 Sekunden über 100m DTG (Drucktauchgerät) gewann Julian Wagner vom Tauchclub Heilbronn beim CMAS World Cup in Aix en Provence in Frankreich die Bronzemedaille über diese Distanz. Nur der Erstplatzierte Jakub Kovarik (37.02 Sek.) aus Tschechien sowie Aleksandr Nepomnyashchiy (31.92 Sek.) aus Russland waren auf dieser Strecke in der Jugendwertung schneller. Beim Weltcup starteten insgesamt 475 FlossenschwimmerInnen aus 18 Ländern von 4 Kontinenten. Der Tauchclub Heilbronn war mit 5 Schwimmern neben dem TC Rostock (1 Athletin) der einzige Verein aus Deutschland am Start. Neben seiner Bronzemedaille erreichte Jugendnationalschwimmer Julian über 50m Streckentauchen ebenso wie über 50m FS Platz 6. Antonia Tischer tauchte mit  45.41 Sek. über 100m DTG auf Platz 11, auf 50m ST auf Platz 21 und 50m FS auf Platz 23. Janina Fabriz erreichte Platz 12 über 800m FS, Platz 18 über 200m FS und Platz 19 über 400m FS. Julia Möst und Patrick Bauer landeten beide einmal auf Platz 21 (100m DTG) und einmal auf Platz 28 (50m FS). Der Höhepunkt der feierlichen Eröffnung mit dem Einmarsch der Fahnenträger aus den verschiedenen Nationen sowie dem Wettkampfgericht war die Eröffnungsrede der Präsidentin Anna Arzhanova des Weltverbandes  CMAS. Hierbei und auch im weiteren Verlauf des Turniers waren neben den 475 Athleten mit ihren Betreuern zeitweise bis zu 500 Zuschauern in der sehr vollen und stimmungsgeladenen Schwimmarena. Die Weltcup-Teilnahme war für die Heilbronner C-Kader Schwimmer eine wichtige Standortbestimmung für die Vorbereitung auf die nationalen Höhepunkte mit der Deutschen Jugendmeisterschaft in Potsdam sowie der offenen Deutschen Meisterschaft in Erfurt. Diese Wettkämpfe sind für die Sportler die Möglichkeit, sich für die Deutsche (Jugend-)Nationalmannschaft zu qualifizieren.