• DE

Inklusionslandkarte geht mit neuer Kategorie SPORT an den Start

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter*innen im Sport,

als Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und als ehemalige paralympische Biathletin ist mir inklusives Sporttreiben ein wichtiges Anliegen.

Sport ist mehr als Bewegung: Sport - das ist gemeinsam Erfahrungen sammeln, andere Menschen mit ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten kennenzulernen. Sport ist aber auch gemeinsame Erfolge erzielen, Inspiration und Motivation.

Daher habe ich vor fast 4 Jahren eine Reihe von Fachgesprächen zu Inklusion im Sport initiiert. In diesem haben Vertreter*innen der Spitzenverbände des Sports, der Privatwirtschaft, von Leistungsträgern und aus der Wissenschaft festgestellt, dass inklusive Sportangebote bekannter werden und leichter gefunden werden sollten. Egal ob Kinder oder Erwachsene mit Behinderungen, nach einem Unfall oder einer Erkrankung: Menschen, die Sport treiben wollen, sollten schnell und unkompliziert das passende Angebot für sich finden.

Jetzt brauchen wir Sie alle, damit auch Ihr Angebot gefunden wird!

Daher erweitern wir meine bereits bestehende Inklusionslandkarte um den Bereich SPORT. Technisch setzt dies unser IT-Dienstleister, die Firma Materna, um. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Wie sieht die Erweiterung der Inklusionslandkarte um Sportangebote aus? Sie können eine Beta-Version der geplanten Erweiterung der Inklusionslandkarte um Sportangebote unter der folgenden URL ansehen:

www.inklusionslandkarte.de/sport

Anmelden können Sie sich mit der folgenden Kennung: B4MSportangebote / beta

Ab 5. September 2017 sollen die bis dahin eingestellten Sportangebote in der öffentlichen Inklusionslandkarte www.inklusionslandkarte.de sichtbar sein.

Was steckt hinter der geplanten Sport-Inklusionslandkarte? In der Anlage senden wir Ihnen einen Kurzüberblick [1] zur Erweiterung der Inklusionslandkarte um Sportangebote. In diesem Kurzüberblick finden Sie die geplante Erweiterung der bestehenden Inklusionslandkarte www.inklusionslandkarte.de beschrieben und das vorgesehene Datenmodell für die Beschreibung des Sportangebotes sowie die zugehörigen Basis- und Kontaktdaten.

Wie können Sie Sportangebote jetzt schon einstellen? Um Sportangebote jetzt einzustellen, können Sie sich unter der URL www.inklusionslandkarte.de/sport mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Anschließend können Sie sich anmelden und über den Button „Ein Sportangebot eintragen“ das Web-Formular ausfüllen. Nach dem Abschicken wird Ihr Sportangebot gleich auf der Sport-Inklusionslandkarte angezeigt.

Wie können Sie mehrere Sportangebote zuliefern? Für eine initiale Befüllung der Inklusionslandkarte bieten wir an, Sportangebote eines Partners automatisiert in die Sport-Inklusionslandkarte zu übernehmen. Hierzu senden wir Ihnen eine Excel-Vorlage [2], die sämtliche Felder enthält, die für die Angabe der Sportangebote vorgesehen sind. Dieses Excel-Dokument kann im Excel-Format oder auch im CSV-Format von Ihnen mit Ihren Daten zugeliefert werden. Datensätze, die in diesem Format zugeliefert werden, können wir für Sie automatisiert in die Sport-Inklusionslandkarte übernehmen. Pflichtfelder sind in der Vorlage mit einem * gekennzeichnet und grau hinterlegt. Diese müssen bitte zugeliefert werden, damit wir Ihre Sportangebote gut in der Sport-Inklusionslandkarte anzeigen können. Exemplarisch haben wir hier in der Anlage [3] eine Muster-Zulieferung beigefügt, an der Sie sich orientieren können.

Bei Fragen zu Ihrer Zulieferung mehrerer Sportangebote und für eine Datenzulieferung selbst, können Sie eine E-Mail an die Adresse inklusionslandkarte(at)materna.de senden.

Schon jetzt bedanke ich mich für Ihre Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen Verena Bentele

Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen