• DE

Tauchtreffen der WLT-Jugend am Plansee

Am Freitag den 30.06.2017 trafen sich sechzig motivierte und kontaktfreudige Taucher aus ganz Baden-Württemberg am Tiroler Plansee, um ein gemeinsames Wochenende dort zu verbringen.

Die fleißige Vorhut hatte bereits das Gemeinschaftzelt aufgebaut. Den ganzen Tag über trudelten Teilnehmer ein und während die Jungs der Tauchgruppe Teck an dem Aufbau ihres Wurfzeltes beinahe scheiterten, fuhr der Kassierer der WLT-Jugend mit seinem testhalber gemieteten Wohnmobil vor. Beides sorgte für große Unterhaltung bei den zahlreichen Schaulustigen.

Nachdem das Geheimnis des mysteriösen Wurfzeltes gelüftet war und alle Unterkünfte standen, traf man sich zum gemeinsamen Abendessen im Gemeinschaftszelt. Bei der großen Essenstauschbörse fand jeder etwas für seinen Geschmack und es wurde fleißig vom Nachbarn genascht. Die gefräßige Stille nutzte unser Landesjugendwart Thorsten für seine erste offizielle Ansprache. Als die Masse gesättigt war, ging jeder seinen Interessen nach. Die ganz harten und mutigen Taucher wagten sich bei 14°C Außentemperatur und fast durchgängigem Regen ins kalte Nass. Der Rest wärmte sich unter der heißen Dusche wieder auf oder saß gemütlich zusammen.

Am nächsten Morgen wurde um 8.00 Uhr in den Tag gestartet. Die einen warteten schon gespannt auf die frischen Brötchen, da krochen die anderen erst aus ihren Betten. Als sich dann schließlich alle früher oder später zum gemeinsamen Frühstück eingefunden hatten, wurden die Teilnehmer über die Angebote der einzelnen Sachgebiete informiert. Nach dem Frühstück verteilte sich die Menge auf der gesamten Campinganlage. Viele nutzten die Gelegenheit, um ihre Prüfungstauchgänge anzugehen, andere tauchten einfach nur zum Spaß. Gleichzeitig fand sich eine Gruppe Kinder und Jugendlicher aus allen Altersklassen und Ecken Baden-Württembergs zusammen, um bei einer Partie „Wikinger Schach“ die Zeit bis zur Fotowanderung der visuellen Medien zu überbrücken. Die besagte Fotowanderung wurde von Groß und Klein genutzt, um das Wissen in Sachen Fotografie entweder aufzufrischen oder neue Tipps und Tricks zu lernen. Gemeinsam spazierten die Fotobegeisterten mit Christoph und Hans am Plansee entlang und fotografierten alles, was ihnen vor die Linsen kam. Ob Käfer, Schmetterling, Spinne oder Blume, alle Motive bereiteten große Freude und tolle Bilder. Allerdings sorgten die Jugendlichen, die mit ihren Smartphones im Gebüsch hockten für reichlich Verwunderung bei den übrigen Plansee-Besuchern. Als alle Wanderer wieder am Gemeinschaftszelt eingetroffen waren, wurden die geschossenen Fotos stolz dem Rest präsentiert. Anschließend sprangen auch noch ein paar der Hobbyfotografen zur Abkühlung in den See, denn am Samstagvormittag schien doch tatsächlich für ein paar Stunden die Sonne am Plansee. Zusätzlich wurde an diesem Tag eine Erste-Hilfe-Übung angeboten, um auch in diesem Bereich das Wissen auffrischen zu können. So verbrachte also jeder seinen Tag nach seiner eigenen Vorstellung und ging seinen Interessen nach. Am Abend folgte wieder ein gemeinsames Abendessen mit Tauschbörse. Leider packten auch schon die ersten ihre Sachen und traten die Heimreise an. Die Verbliebenen trotzen dem Regen und der Kälte und saßen auch noch zur späten Stunde zusammen.

Am Sonntagmorgen wurde wieder um 8.00 Uhr gefrühstückt. Anschließend sprangen die ganz Motivierten wieder in den Plansee, um einen letzten Tauchgang an diesem Wochenende zu genießen. Gleichzeitig wurde aber auch schon fleißig gepackt. Nach und nach verabschiedeten sich die Teilnehmer und der Platz leerte sich. Doch ein jeder ging mit einem Lächeln und zufrieden nach Hause, denn es war trotz dem nass-kalten Wetter ein schönes und spannendes Wochenende mit viel Spaß und tollen Menschen.

Eure Corinna