• DE

TL-Praxisprüfung 2017 in Südfrankreich, Tag 2

#Tag 2 | 17. September

Immer noch bläst ein ordentlicher 6er Wind. Tauchen ging trotzdem. Morgens waren wir am Tauchplatz Escampo. Fahrt dorthin war sehr wellig. Aber in der Bucht konnten wir das Boot mit dem Bug an einer Boje festmachen und das Heck mit einer langen Leine an einer großen Öse am Ufer befestigen. Dann war’s ruhig und alle gingen zum Tauchgang mit der Übung Wechselatmung. Auf dem Rückweg zum Boot tauchten dann alle noch durch einen kleinen, aber wunderschön bewachsenen Kamin. Quasi einer kleiner Höhle, die nach oben in rund 8 Meter offen ist. Im Flachwasser standen viele Fische und wir wurden von der Dünung durchgeschaukelt.

Nachmittag war der Mistral-Wind immer noch da. Hat an seiner Stärke nichts verloren. Da aber als Übung ein Tauchgang ohne tschechische Hilfsmittel angesagt war, netter Versprecher übrigens, fuhren wir mit dem Boot nach Point de Rabbat. Eine große Bucht voll mit Seegras. Martina, unsere Ärztin, ist jetzt auch immer an Bord und ist nebenbei noch Matrose von Hansi. Hat ja Zeit dafür. Martina ist voll lustig. Immer gut drauf und so. Liegt vielleicht an ihrem Namen der ist nämlich auch ‚Lustig‘.