• DE

Ausbildung im WLT zum Trainer C Tauchen (Breitensport)

Der VDST und seine Landesverbände haben sich 2007 auf ein verbindliches und einheitliches "Trainer-C-Ausbildungskonzept" verständigt, das die bisher heterogene Übungsleiterausbildung in den Landesverbänden harmonisieren wird. Das neue Konzept sieht einen in  Module gegliederten Trainer-C-Kurs mit gemeinsamer Basisqualifizierung für andere Ausbilderrichtungen (Jugendleiter, Trainer-C-Leistungssport, Vereinsmanager) mit 30 Stunden vor.

Darauf aufbauend wird ein sporttauchspezifisches Aufbaumodul (30 Stunden) sowie lehrgangsbegleitende Trainer-C-spezifische Module (60 Stunden) durchgeführt. Bestimmte Inhalte der lehrgangsbegleitenden Module können vom "Trainer-C-Anwärter" mitgebracht oder lehrgangsbegleitend erworben werden. Dazu gehört zum Beispiel der DLRG Rettungschein in "Silber".

Gesamtausbildungsumfang sind 120 Stunden gemäß den Vorgaben von DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) und VDST. Die Anpassung der Trainer-C-Module an die neuen VDST Vorgaben erfolgte im Jahr 2008 und sind mittlerweile in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozeß verfeinert worden.

Mindestvoraussetzungen zur Teilnahme sind die Mitgliedschaft in einem VDST-Verein, Ausbildungsstand DTSA **, ein Mindestalter von 18 Jahre zum Zeitpunkt der Prüfung, 80 Tauchgänge und ein Erste-Hilfe-Nachweis nicht älter als 2 Jahre.


Termine