• DE

UW-Jenga Stufenkonzept

Zum leichteren Einstieg in die Welt des UW-Jenga haben wir ein Stufenkonzept, entsprechend dem bekannten * - *** - Konzept,  entwickelt.


Der Einstieg ins Spiel (Junior -Level / UW-Jenga *)

Spielfeld:

Wir brauchen eine ebene Fläche (Spielfeld) von min. 2x2m im Hallenbad

Aufbau:

Wir spielen mit einer Turmhöhe von 12 Lagen, der Turm wird in der Mitte des Spielfeldes aufgebaut.

Spiel:

Es darf mit beiden Händen gespielt werden.Der Turm darf festgehalten werden. Die oberste komplette Schicht ist tabu.

2-4 Spieler/innen sitzen / liegen sich gegenüber mit Blick auf den Turm und einigen sich, wer beginnt. Der / Die erste Spieler/in nimmt einen Stein aus dem Turm und legt ihn oben auf. Dabei sollte der Turm nicht umfallen. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe, so geht es reihum. Die Spieler, die nicht an der Reihe sind verhalten sich ruhig, um den laufenden Spielzug nicht zu gefährden.

Es gibt keine Zeitbegrenzung für den Spielzug.

Ein Satz endet wenn der Turm umfällt, oder wenn nur noch ein Spieler übrig ist.

Zwei verlorene Sätze bedeuten Spiel verloren.


Die nächste Stufe (UW-Jenga **)

Die Spieler führen Ihre Spielzüge schwebend aus.

Berührt ein Spieler oder einer seiner Ausrüstungsgegenstände den Boden, bekommt er eine rote Karte.

Hat ein Spieler drei rote Karten ist der Satz verloren.


Die nächste Stufe (Senior – Level / UW-Jenga ***)

Der Spielzug beginnt ausserhalb des Spielfeldes und endet, wenn der Spieler das Spielfeld verlassen hat, nachdem er einen Stein aus dem Turm gezogen und oben aufgelegt hat. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe. Das Berühren des Grundes ist verboten.

Die Dauer eines Spielzuges ist auf 1 Minute begrenzt.

Berührt ein Spieler oder einer seiner Ausrüstungsgegenstände den Boden oder benötigt er länger als 1 Minute, bekommt er eine rote Karte. Hat ein Spieler drei rote Karten ist der Satz für ihn gelaufen... Schluss, Aus, Ende ;)

Rote Karten verfallen nach dem Spiel.